VDMA: Regierung verschärft Fachkräftemangel

Shutterstock

Die jüngsten Arbeitsmarktzahlen der Agentur für Arbeit belegen einen grassierenden Fachkräftemangel. Nach Ansicht von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann ist die Bundesregierung dafür mitverantwortlich.

Brodtmann sagt zu den heute veröffentlichten Daten: „Für die Unternehmen wird es immer schwieriger, freie Stellen mit geeigneten Fachkräften zu besetzen. Daran ist auch die Politik der Großen Koalition schuld.

„Für die Unternehmen wird es immer schwieriger, freie Stellen mit geeigneten Fachkräften zu besetzen."

Sie verfolgt - zunächst mit der Rente mit 63 und nun mit der Brückenteilzeit – eine Politik, die Beschäftigte vom Arbeiten abhält. Stattdessen brauchen die Unternehmen Rahmenbedingungen, die mehr Beschäftigung ermöglichen, etwa durch eine wirklichkeitsnahe Reform des Arbeitszeitgesetzes.“