Aktuelles

04.02.2015

VDMA: Unternehmerische Verantwortung (CSR) nur auf freiwilliger Basis sinnvoll

Der VDMA begrüßt, dass die Europäische Kommission vorerst keine weiteren Regularien für Corporate Social Responsibility (CSR) plant. Eine Weiterentwicklung der europäischen CSR-Strategie ist nur auf der Basis freiwilligen Engagements der Unternehmen sinnvoll.

Artikel anzeigen

02.07.2015

VDMA begrüßt Entlastung bei Bürokratie

„Das Bürokratieentlastungsgesetz befreit gerade kleine Unternehmen von Informationspflichten. Weitere Vereinfachungen für den Mittelstand wie etwa eine Verkürzung der Aufbewahrungsfristen von Büchern müssen folgen“, sagte VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zur anstehenden Debatte über das Bürokratieentlastungsgesetz im Bundestag.

Artikel anzeigen

12.03.2015

VDMA: Abschaffung der Erbschaftsteuer darf kein Tabu sein

Eine Erklärung von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann zur Kritik des baden-württembergischen Finanzministers Nils Schmid (SPD) an den Plänen von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zur Neufassung der Erbschaftsteuerreform.

Artikel anzeigen

24.06.2013

Kernforderungen zur Bundestagswahl 2013

Zum Auftakt der heißen Wahlkampfphase hat der VDMA „12 Kernforderungen“ an die Parteien veröffentlicht. Der Flyer mit der Überschrift „Politik für einen starken industriellen Mittelstand“ wird an alle Abgeordneten des Deutschen Bundestags, die Parteizentralen sowie Ministerien verschickt.

Artikel anzeigen

04.02.2015

VDMA: Unternehmerische Verantwortung (CSR) nur auf freiwil...

02.07.2015

VDMA begrüßt Entlastung bei Bürokratie
VDMA: Abschaffung der Erbschaftsteuer darf kein Tabu sein

24.06.2013

Kernforderungen zur Bundestagswahl 2013
Aktuelle KurzPositionen

04.06.2018

KurzPosition: Jetzt Brexit gestalten

Der exportorientierte deutsche Maschinen- und Anlagenbau hat wie kaum eine andere Industrie von der wirtschaftlichen und politischen Einigung sowie dem Euro als Gemeinschaftswährung profitiert. Das Referendum der Briten für den Brexit hat die EU erschüttert. Auch zwei Jahre danach ist immer noch nicht völlig klar, wie die EU und das Vereinigte Königreich künftig zusammenarbeiten. Eine Sonderrolle des Vereinigten Königreichs darf es dabei nicht geben. Der Maschinenbau sagt „der Zusammenhalt der EU geht vor“ und fordert gleiche Wettbewerbsbedingungen in der EU27 und dem Vereinigten Königreich.

Artikel anzeigen

02.07.2018

KurzPosition: Direktinvestitionen sichern Erfolg des Maschinenbaus

Ausländische Direktinvestitionen in Deutschland sichern ebenso wie deutsche Direktinvestitionen im Ausland den Erfolg des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus. Anders als in der EU schränken einige Wirtschaftsräume ausländische Investitionen aus wirtschaftlichen und politischen Gründen ein. Problematisch ist das, wenn gleichzeitig staatlich gelenkte und finanzstarke Investoren aus diesen Ländern bei uns aktiv werden. Das Gebot heißt „Reziprozität“, gleiche Bedingungen zum gemeinsamen Nutzen. Politisches Ziel muss es sein, überall gleiche Investitionsbedingungen wie in Europa zu erreichen.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Jetzt Brexit gestalten
KurzPosition: Direktinvestitionen sichern Erfolg des Masch...
Das Hauptstadtbüro
Flyer
Interviews
Praktikum
KurzPositionen
KurzPositionen
VDMA European Office
European Office