24.01.2017

VDMA mahnt steuerliche Forschungsförderung an

Der VDMA hat gemeinsam mit BDI und ZVEI erneut die Politik aufgefordert, durch eine steuerliche Forschungsförderung Innovation und Investitionen in der deutschen Industrie zu stärken.

Artikel anzeigen

19.01.2017

VDMA: Müllers Marshallplan für Afrika ist ein Signal der Hoffnung

Die deutschen Maschinenbauer unterstützen die Absicht der Bundesregierung, die Zusammenarbeit mit den afrikanischen Ländern deutlich zu intensivieren.

Artikel anzeigen

06.12.2016

VDMA zur PISA-Studie: „Ganz gut ist nicht gut genug“

Als Konsequenz aus der aktuellen PISA-Studie hat sich der Leiter der VDMA-Bildungsabteilung. Dr. Jörg Friedrich, dafür ausgesprochen, einer mathematisch-technischen Bildung in der Schule einen größeren gesellschaftlichen Stellenwert einzuräumen.

Artikel anzeigen

05.12.2016

VDMA-Präsident Welcker warnt vor weltweitem Protektionismus

Nicht nur in den USA, sondern weltweit macht VDMA-Präsident Carl Martin Welcker protektionistische Tendenzen aus. „Auf lange Sicht werden die Amerikaner aber die Vorteile des Freihandels erkennen“, sagte er in einem Interview mit „Bloomberg TV“.

Artikel anzeigen
VDMA mahnt steuerliche Forschungsförderung an
VDMA: Müllers Marshallplan für Afrika ist ein Signal der H...
VDMA zur PISA-Studie: „Ganz gut ist nicht gut genug“
VDMA-Präsident Welcker warnt vor weltweitem Protektionismus

29.04.2019

Europas Kraft entfalten

Der Maschinen- und Anlagenbau hat als exportorientierte Industrie von der wirtschaftlichen und politischen Einigung Europas profitiert wie kaum eine zweite. Zusammenarbeit über europäische Grenzen hinweg ist im Maschinenbau tägliche Realität. Deswegen bauen der europäische Maschinenbau und seine drei Millionen Beschäftigten auf eine starke Europäische Union. Eine einheitliche und starke EU ist Europas einzige Chance, sich in einer globalisierten Welt zu behaupten!

Artikel anzeigen

28.02.2019

Zeitarbeit nicht länger diskriminieren!

Gerade zyklische Industrien wie der deutsche Maschinen- und Anlagenbau sind auf die Zeitarbeit angewiesen, um konjunkturelle Schwankungen auszugleichen. Obwohl die Zeitarbeit bereits wie kaum eine andere Branche gesetzlich und tarifrechtlich geregelt ist, werden in Politik und Gewerkschaften immer wieder die Forderungen nach weiteren Regulierungen erhoben – bis hin zu einem kompletten Verbot. Dabei ist sie besonders für Geringqualifizierte und Langzeitarbeitslose ein Sprungbrett in Arbeit.

Artikel anzeigen
Europas Kraft entfalten
Zeitarbeit nicht länger diskriminieren!
KurzPositionen
European Office