Aktuelles

10.07.2017

VDMA: Flüchtlinge in Ausbildung nicht abschieben

VDMA-Präsident Carl Martin Welcker hat sich gegenüber der Bundesregierung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen ausgesprochen, die zielstrebig eine Berufsausbildung verfolgen.

Artikel anzeigen

03.07.2017

VDMA: Union muss klare Wachstumspolitik verfolgen

„Die Vorstellungen zur Steuerpolitik, mit denen CDU und CSU in den Wahlkampf gehen, setzen an den richtigen Punkten an: Was fehlt ist mehr Mut “, lautet das Urteil von VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann. Denn um die versprochene Vollbeschäftigung im Jahr 2025 tatsächlich zu erreichen, müsste die Union ihre Wirtschafts- und damit auch Steuerpolitik noch klarer auf Wachstum ausrichten.

Artikel anzeigen

29.06.2017

VDMA: „G-20 darf sich nicht vom Klimaschutz verabschieden“

Zur Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann folgende Stellungnahme ab:

Artikel anzeigen

21.06.2017

VDMA: Nahles Bilanz fällt bei Arbeit 4.0 dürftig aus

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat mit ihrer Debatte über die Folgen der Digitalisierung der Arbeitswelt Erwartungen geweckt, die sie nicht erfüllt hat, konstatiert VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann.

Artikel anzeigen
VDMA: Flüchtlinge in Ausbildung nicht abschieben
VDMA: Union muss klare Wachstumspolitik verfolgen
VDMA: „G-20 darf sich nicht vom Klimaschutz verabschieden“
VDMA: Nahles Bilanz fällt bei Arbeit 4.0 dürftig aus
Aktuelle KurzPositionen

13.11.2017

KurzPosition: Degressiv Abschreiben erleichtert auch Digitalisierung

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau rüstet die ganze Welt erfolgreich mit Investitionsgütern aus, gleichzeitig droht die Modernisierung ausgerechnet hierzulande mangels Investitionen zurückzufallen. Das ist schon deshalb fatal, weil der Anteil digitaler Komponenten stetig steigt. Um der Investitionszurückhaltung zu begegnen, bedarf es eines echten Anreizes für mehr Investitionen. Kurz: Es ist Zeit für eine dauerhafte Wiedereinführung der degressiven Abschreibung.

Artikel anzeigen

26.09.2017

KurzPosition: Innovationsagenda für Deutschland

Deutschland hat gewählt – nach einem Wahlkampf, der wichtige wirtschaftspolitische Themen weitgehend ausblendete. Der Koalitionsvertrag muss dieses Versäumnis jetzt nachholen, das heißt er muss Themen auf die Agenda der neuen Bundesregierung setzen, die neue Chancen für den industriellen Mittelstand eröffnen und Innovation voranbringen.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Degressiv Abschreiben erleichtert auch Digit...
KurzPosition: Innovationsagenda für Deutschland

10.05.2017

Innovation bewegt uns

Die Kernforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus zur Bundestagswahl 2017 sind ein Angebot des industriellen Mittelstandes zum politischen Dialog. Konkrete Vorschläge, die gemeinsam eine Botschaft bilden: Die kommende Bundesregierung muss eine Regierung der Chancen werden und mit mutigen Entscheidungen ein „Jahrzehnt der Innovationen“ einläuten.

Artikel anzeigen
Das Hauptstadtbüro
Flyer
Interviews
KurzPositionen
KurzPositionen
VDMA European Office
European Office
Wir unternehmen was
Wir unternehmen was