Aktuelles

01.08.2017

VDMA zum Sozialbericht: Notbremse ziehen!

Wie aus dem aktuellen Sozialbericht der Bundesregierung hervorgeht, steigen die Sozialausgaben weit stärker als die Wirtschaftsleistung. VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers warnt deshalb: „Wenn wir den Sozialstaat nicht an die Kette legen, gefährden wir auf Dauer die Leistungsfähigkeit unserer Volkswirtschaft - und damit auch die Leistungen für Rentner, Kranke, Bedürftige.“

Artikel anzeigen

24.07.2017

Welcker: Wir treiben Standards für Industrie 4.0 voran

VDMA-Präsident Carl Martin Welcker ist im Gespräch mit dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) entschieden dem Eindruck entgegengetreten, der deutsche industrielle Mittelstand würde seine Führungsrolle bei Industrie 4.0 an ausländische Wettbewerber verlieren.

Artikel anzeigen

18.07.2017

VDMA stemmt sich gegen 28-Stundenwoche

Ankündigungen der IG-Metall, in die nächste Tarifrunde mit der Forderung nach einer 28-Stundenwoche zu gehen, sind beim VDMA auf entschiedene Ablehnung gestoßen.

Artikel anzeigen

12.07.2017

VDMA: Normenkontrollrat unterschätzt Bürokratiekosten

Der Normenkontrollrat hat der Bundesregierung erneut Fortschritte beim Bürokratieabbau bescheinigt. In seinem jährlichen Bericht werden aber die wahren Belastungen, die durch neue Gesetze und Vorschriften der Wirtschaft entstehen, nur unzureichend abgebildet, sagen VDMA-Unternehmen

Artikel anzeigen
VDMA zum Sozialbericht: Notbremse ziehen!
Welcker: Wir treiben Standards für Industrie 4.0 voran
VDMA stemmt sich gegen 28-Stundenwoche
VDMA: Normenkontrollrat unterschätzt Bürokratiekosten
Aktuelle KurzPositionen

21.06.2017

KurzPosition: Industriedaten

Verantwortung und Chancen tarieren - Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau liefert intelligente, vernetzte Produktionssysteme, die Industrie 4.0 möglich machen. Im Betrieb der Systeme entstehen wertvolle und hochsensible Industriedaten. Der Austausch dieser Daten ermöglicht neue Geschäftsmodelle, verspricht mehr Produktivität und Effizienz.

Artikel anzeigen

19.05.2017

KurzPosition: Chancen durch Klimaschutz und gute Energiepolitik

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist Anbieter für neue und nachhaltige Energiesysteme. Er ist aber auch Anwender solcher Lösungen und trägt daher die Systemkosten mit. Wir bekennen uns zum Pariser Klimaschutzabkommen sowie den Zielen der Energiewende in Deutschland. Der Anspruch ist, mit Klima- und Energiepolitik schwarze Zahlen zu schreiben. Nur dann kann daraus ein Exportmodell erwachsen. In der nächsten Phase müssen Chancen und Kosteneffizienz dominieren.

Artikel anzeigen
KurzPosition: Industriedaten
KurzPosition: Chancen durch Klimaschutz und gute Energiepo...

10.05.2017

Innovation bewegt uns

Die Kernforderungen des Maschinen- und Anlagenbaus zur Bundestagswahl 2017 sind ein Angebot des industriellen Mittelstandes zum politischen Dialog. Konkrete Vorschläge, die gemeinsam eine Botschaft bilden: Die kommende Bundesregierung muss eine Regierung der Chancen werden und mit mutigen Entscheidungen ein „Jahrzehnt der Innovationen“ einläuten.

Artikel anzeigen
Das Hauptstadtbüro
Flyer
Interviews
KurzPositionen
KurzPositionen
VDMA European Office
European Office
Wir unternehmen was
Wir unternehmen was